Morbus Waldenström (MoWa)

03. Juni 2019

www.fuersie.de - Morbus Waldenström - Mein Schicksal: Wie Angela Held mit einer seltenen und unheilbaren Krebserkrankung lebt

„Ich lebe mein Leben jetzt.“ Angela Held (52) fühlte deutlich, dass mit ihr etwas nicht in Ordnung war. Sie bemühte sich hartnäckig um weitere Untersuchungen, bis die Schock-Diagnose feststand: Morbus Waldenström, eine seltene Krebserkrankung. Angela Held macht ihrem Namen seitdem alle Ehre, denn es galt einen Weg zu finden, mit der bis heute unheilbaren Krankheit zu leben. Ärzte zeigten wenig Empathie für ihre Ängste ... Lesen Sie Angela Helds bewegende Geschichte und ihre drastische Maßnahme, einen Schlüssel für ein lebenswertes und positives Leben zu finden.

Morbus Waldenström (MoWa)

Waldenströms Makroglobulinämie / Immunozytom / Lymphoplasmozytisches Lymphom

Der Morbus Waldenström, dem ein lymphoplasmozytisches Lymphom zugrunde liegt, wurde erstmals vom schwedischen Arzt Jan Waldenström im Jahre 1944 benannt. Zu Beginn war besonders die für die unbehandelte Erkrankung typische Zähflüssigkeit (Hyperviskosität) des Blutes aufgefallen und hatte mit den weiteren Charakteristika zur Erstbeschreibung des Krankheitsbildes geführt.

Subscribe to RSS - Morbus Waldenström (MoWa)